Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf/EDV
Beruf/EDV
Grundbildung
Grundbildung

Leitbild der VHS Jülicher Land

Identität und Auftrag

Die VHS Jülich ist die öffentlich verantwortete und gemeinnützige Weiterbildungseinrichtung der Stadt Jülich, die – eingebunden in den Landesverband der VHSen in NRW und den Deutschen Volkshochschulverband – ihren Auftrag aus dem Weiterbildungsgesetz des Landes NRW und aus eigenen Zielsetzungen ableitet.

Das dort formulierte Recht auf Bildung und die Forderung nach Chancengleichheit ist Ausgangspunkt, um lebenslanges Lernen für alle zu ermöglichen, die eine erste Bildungsphase abgeschlossen haben, unabhängig von Herkunft, Geschlecht und Glauben.

Um den Auftrag zu erfüllen, arbeiten hauptberufliches Personal mit unterschiedlichen Ausbildungen, Fähigkeiten und Erfahrungen mit nebenberuflichen Kursleitenden eng zusammen. Sie entwickeln, planen und führen Weiterbildungsveranstaltungen durch. Damit wird die VHS Jülich zu einem

  • Ort sinnvoller Lebensgestaltung,
  • Ort zur Auseinandersetzung mit sich selbst und mit den eigenen Lebensbedingungen und
  • Ort der Integration von Migranten durch sprachliche Orientierung und Qualifizierung
  • Ort der beruflichen Orientierung und Begleitung für alle Bevölkerungsgruppen.

Werte

Aus traditionellem Selbstverständnis wollen wir Mündigkeit und Selbstverantwortung durch Wissen und Bildung erreichen. Weltanschaulich und politisch neutral sowie konfessionell nicht gebunden, achten wir die Prinzipien des Rechtsstaates und der Demokratie. Diese bestimmen unsere Toleranz und Offenheit, aber auch unsere Grenzen gegenüber anderen und Andersdenkenden.

Neben diesen übernommenen Werten stehen wir in unserer konkreten Arbeit für Professionalität und Qualität, unser Angebot, unsere Leistungen und Tätigkeiten sind bestimmt durch Seriosität und Zuverlässigkeit.

Kunden: Auftraggeber und Teilnehmende, Adressaten/Zielgruppen

Unser Angebot richtet sich grundsätzlich und allgemein an alle Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahren, die gemeinsam mit anderen oder auch für sich allein Lernmöglichkeiten verwirklichen und sich weiterentwickeln wollen.

Darüber hinaus stellen wir als institutionellen Schwerpunkt verschiedene Zielgruppen und Aufgabenbereiche in den Fokus unserer Tätigkeit:

  • Angesichts der zunehmenden Migrationsbewegungen gehört das Segment „Integration“ zu den wichtigen gesellschaftspolitischen Themen, denen wir uns mit entsprechenden Angeboten und Maßnahmen zuwenden.
    Ziel ist die umfassende und qualifizierte Sprachvermittlung von Zuwandern/innen, um sie möglichst schnell in die Gesellschaft und in den Arbeitsmarkt eingliedern zu können.
    Zur Erreichung des Ziels ist die enge Zusammenarbeit mit allen Akteuren auf lokaler, regionaler und überregionaler Ebene notwendig und unerlässlich. In erster Linie sind dies das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge im Rahmen der Umsetzung von Sprachintegrationskurse/weiteren Maßnahmen, aber auch Bundesagentur für Arbeit, JobCom des Kreises Düren, die zuständigen Ministerien in NRW und lokal agierende Kooperationspartner.
  • Firmen, Betriebe, Unternehmen, Schulen und die eigene Verwaltung, um für diese im Auftrag spezielle und maßgeschneiderte Weiterbildungsangebote bereitzustellen.

Hinsichtlich der Zielgruppenarbeit liegt der spezifische Markt in erster Linie in der Grundbildung (Nachholen schulischer Abschlüsse, Vermittlung der deutschen Sprache in strukturierten Systemen und Maßnahmen, in der Anpassungsqualifizierung und der beruflichen Fort- und Weiterbildung im kaufmännischen Bereich, in den Kommunikations- und Arbeitstechniken, in der Datenverarbeitung und den Fremdsprachen.

Allgemeine Organisationsziele

Als Dienstleister wollen wir Weiterbildungsmöglichkeiten für alle eröffnen, die sich persönlich, gesellschaftlich und beruflich weiterentwickeln bzw. ihre Chancen auf Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt erhöhen wollen.

Unser Angebot ist ausgewogen, qualitativ hochstehend, finanziell angemessen und sozialverträglich, dh. Weiterbildung ist ein kostbares Gut mit entsprechendem Preis, aber niemand soll aus finanziellen Gründen davon ausgeschlossen werden. Angemessenheit und Sozialverträglichkeit bedeutet demnach aber auch, unsere bildungs-, gesellschafts- und sozialpolitischen Zielsetzungen mit ökonomischem Denken und Handeln so zu verknüpfen, dass sie effizient und effektiv für alle Beteiligten umgesetzt werden können.

Um diesem Anspruch gerecht zu werden, sind ein ständiger Informationsaustausch zwischen allen Beteiligten, der Service am Kunden und die kontinuierliche Verbesserung der Arbeits- und Organisationsbedingungen weitere unabdingbare Organisationsziele.

Fähigkeiten und Leistungen

Das von uns geplante Programm zur allgemeinen und beruflichen Weiterbildung ist professionell erstellt, profiliert, bedarfs- und bedürfnisgerecht. Es wird von fachlich qualifiziertem und kompetentem Personal realisiert.

Gleichermaßen können wir flexibel und schnell auf neue Anforderungen und Kundenwünsche reagieren, gerade auch deshalb, weil wir regional und überregional vernetzt mit anderen Volkshochschulen und Weiterbildungseinrichtungen agieren.

Unser Angebot wird von Mitarbeiter/innen begleitet und evaluiert, die erkennen, dass die Grundlage für erfolgreiches Handeln auch im Willen zur eigenen Fortbildung und Kompetenzerweiterung liegt.

Eine intensive Öffentlichkeitsarbeit, eine kompetente und kundenorientierte Lern- und Weiterbildungsberatung mit persönlicher und beruflicher Orientierungshilfe sowie ein kundenfreundliches Anmeldesystem und klare Konditionen erleichtern den Teilnehmern den Einstieg in die selbst gewählte Lernsituation.

Auf diese Weise hilft die VHS Jülich, Lernprozesse in Gang zu setzen und eigenständiges Lernen zu entwickeln. Sie fördert es in den Lerngruppen mit einer angemessenen Lernumgebung und bedarfsgerechtem Arbeiten. In vielen Bereichen des Angebotes kann das eigenverantwortliche Lernen durch begleitendende Erfolgskontrollen (z.B. Prüfungen, Zertifikate o.ä.) abgesichert werden.

Ressourcen

Zur Verwirklichung des Auftrags hat der VHS Jülich hauptberufliches Personal und fachlich qualifizierte und sozialkompetente Kursleitende.

Zur Durchführung des Angebotes stehen geeignete Räume mit entsprechender Ausstattung, Medien und Material zur Verfügung.
Für die sonstigen unterstützenden Leistungen sowohl für Teilnehmende als auch für die haupt- und nebenberuflichen Kräfte bedient sie sich des Landesverbandes der VHS in NRW und anderen Kooperationspartnern.

Finanziell greift die VHS auf die Fördermittel des Landes NRW und den Zuschuss durch die Stadt Jülich zurück. Weiterhin stützt sie sich auf eigenerwirtschaftete Einnahmen, zu denen zu einem beträchtlichen Teil die Entgelte der Teilnehmenden gehören.

Definition gelungenen Lernens

Lernen umfasst kognitive, soziale und emotionale Komponenten.

Es ist eingebunden in Rahmenbedingungen, die die VHS Jülich und alle ihre Mitarbeiter/innen schaffen (Angebot, Beratung, Konditionen, Lehrende, Lernumfeld), um selbstverantwortetes Lernen der Teilnehmenden umfassend und zufriedenstellend zu ermöglichen.

Sofern die Teilnehmenden mit unserer Hilfe ein Lernergebnis erzielen, das ihren eigenen Anforderungen und Erwartungen entspricht, sie ihre Kompetenzen erweitern und ihre Bereitschaft zum Weiterlernen stärken, kann der Lernprozess als gelungen bezeichnet werden.