Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf/EDV
Beruf/EDV
Grundbildung
Grundbildung

Der als berühmter Journalist und begnadeter Erzähler geltende Joseph Roth (1894-1939) hat es wie kaum ein anderer Schriftsteller verstanden, die 'alte' Welt der europäischen Monarchien, vor allem am Beispiel des Habsburger Kaiserreichs, authentisch darzustellen und ihren Niedergang, der sich während des Ersten Weltkriegs vollzog, in einprägsame Worte zu fassen.
In seinen -auch vorzüglich verfilmten- Meisterwerken ("Hiob", "Radetzkymarsch", "Das falsche Gewicht" u.a.) lässt Roth eine bewegte Zeit (wieder) aufleben, in der sich der Untergang schon lange angekündigt hat. Dennoch zeichnet sich diese Zeit durch ihren bis heute nachwirkenden Charme aus, der einerseits zwischen traditionellen Herrschafts- und Kulturformen und andererseits den aufsehenerregenden Kunstströmungen der Wiener Moderne changiert. Der Vortrag zeichnet -in Wort und Bild- das bewegte Leben und das aufregende Werk eines der bedeutendsten Prosaautoren in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts nach.

Voranmeldung notwendig!


Kosten

8,00 € *


Termin(e)

Mo. 13.05.2019, 19:30 - 21:00 Uhr


Kursort


Dozent/in

Datum Zeit Straße Ort
Mo. 13.05.2019 19:30 - 21:00 Uhr Am Aachener Tor 16 Jülich: VHS (Realschule): SemR 7