Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf/EDV
Beruf/EDV
Grundbildung
Grundbildung

Der Zugang zu Energie (z.B. in Form von Wärme, Kälte, Elektrizität) sowie zu sauberem Trinkwasser stellen wichtige Voraussetzungen für die Gesundheit und damit die wirtschaftlichen Entwicklungsmöglichkeiten der Menschen allerorts dar. Während diese Voraussetzungen in den Industrienationen in der Regel gegeben sind, sieht die Situation in den Entwicklungsländern ganz anders aus: Heute leben ca. 1,8 Milliarden Menschen - die Mehrheit davon in Entwicklungsländern - ohne Zugang zu sauberem Trinkwasser. Ca. 2,6 Milliarden, das sind mehr als 40% der Weltbevölkerung, leben ohne Strom, sanitäre Einrichtungen oder Abwassersysteme. Etwa 2,5 Milliarden Menschen verwenden Holz zum Kochen. Andere Energiequellen wie Gas, Öl oder Strom sind oft nicht verfügbar oder nicht bezahlbar. Angepasste Solartechnik kann als Alternative zu fossilen Energieträgern in vielen Bereichen eingesetzt werden und die Lebensqualität der Menschen maßgeblich verbessern.
Seit mehr als 25 Jahren engagiert sich der Referent in verschiedenen Entwicklungshilfeprojekten im Energie- und Wasserbereich. Dies geschieht durch die Entwicklung, Bau und Verbreitung angepasster Solartechnik in verschiedenen Entwicklungs- und Schwellenländern. In diesem Zusammenhang wurden mit dem gemeinnützigen Verein „Solar Global e.V. in Entwicklungsländern Solarwerkstätten errichtet in denen der Bau und die Entwicklung und Verbreitung angepasster Solartechnik mit den Einheimischen durchgeführt wird und somit eine „Hilfe zur Selbsthilfe“ ermöglich wird. Das Projektspektrum reicht vom Bau und der Entwicklung von solaren Familienkochern und Großkochern für Schulen über solare Backöfen und solare Trockner. Weitere solarthermische Anwendungen sind z.B. solare Luftheizungen in Hochgebirgsregionen wie den Anden und dem Himalaya. Im Bereich der elektrischen Energieversorgung wurden in verschiedenen Ländern photovoltaisch betriebene Wasserpumpen installiert und kleinere Dörfer mit Photovoltaik-Anlagen ausgerüstet. Im Rahmen des Vortrages werden verschiedene Projekte kurz dargestellt und auf die Besonderheiten die zum Gelingen oder nicht Gelingen solcher Projekte beitragen eingegangen.


Voranmeldung erforderlich!


Kosten

0,00 € entgeltfrei


Termin(e)

Di. 07.11.2017, 19:30 - 21:00 Uhr


Kursort


Dozent/in

Datum Zeit Straße Ort
Di. 07.11.2017 19:30 - 21:00 Uhr Am Aachener Tor 16 Jülich: VHS (Realschule): SemR 7